In Bayern entflohener Wolf erschossen

Sämtliche Versuche, das Tier zu fangen oder zu betäuben, schlugen fehl. Vier weitere Wölfe sind noch in freier Wildbahn unterwegs.

Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

München – Einer der sechs aus einem Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochenen Wölfe ist am Sonntagvormittag erschossen worden. Versuche, das Tier zu fangen oder zu betäuben, seien gescheitert, wie der Nationalpark Bayerischer Wald mitteilte. Ein anderer der Wölfe war nach wenigen Stunden in Freiheit von einer Regionalbahn erfasst und getötet worden.

Die sechs Tiere waren in der Nacht auf Freitag aus ihrem Gehege bei Lindberg entkommen, weil ein Tor offen stand. Ob es mutwillig geöffnet wurde, war zunächst unklar. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte