Nach 19 Jahren wieder „Freischütz“-Inszenierung an der Scala

Mailand (APA) - Vom heutigen Dienstag bis zum 2. November steht an der Mailänder Scala „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber unter dem D...

Mailand (APA) - Vom heutigen Dienstag bis zum 2. November steht an der Mailänder Scala „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber unter dem Dirigat von Myung-Whun Chung auf dem Programm. Seit 19 Jahren wurde die Oper nicht mehr an der Scala inszeniert. Regisseur ist Ex-Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann.

Die österreichische Sopranistin Eva Liebau übernimmt die Rolle des Ännchen, die deutsche Sängerin Julia Kleiter jene der Agathe. Der niederösterreichische Bass Günther Groissböck spielt den Kaspar, der deutsche Tenor Michael König schlüpft in die Rolle von Max.

Die Bühnenkleider sind von der Linzerin Susanne Bisovsky und von Josef Gerger. Bei deren Entwurf hat sich Bisovsky an die Wiederentdeckung der folkloristischen und religiösen Gewänder in Böhmen gemacht, wo die Oper spielt. 130 verschiedene Kostüme entwarf die Designerin für die Oper.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren