„Allahu Akbar“-Graffiti: FPÖ-Mandatar lobt 500 Euro für Hinweise aus

Ybbs (APA) - Die Graffiti in Ybbs (Bezirk Melk) sind für LAbg. Martin Huber (FPÖ) „kein harmloser Lausbubenstreich, sondern eine klare Drohu...

Ybbs (APA) - Die Graffiti in Ybbs (Bezirk Melk) sind für LAbg. Martin Huber (FPÖ) „kein harmloser Lausbubenstreich, sondern eine klare Drohung gegen uns und unsere Kinder“. Die Täter sollten schnellstmöglich gefasst werden und hinter Gittern landen. Daher zahle er „500 Euro für Hinweise, die der Polizei dabei helfen, die Islamisten-Sprüher zu fassen“, teilte der Mandatar in einer Aussendung mit.


Kommentieren