Holzschlägerungsarbeiten: Fernpass bis Mittwoch gesperrt

Vom 16. bis zum 18. Oktober ist die Fernpassstrecke zwischen dem Kettenanlegeplatz in Nassereith und der Passhöhe für jeweils sechs Stunden gesperrt. Der Verkehr wird großräumig über Kufstein und die A12 umgeleitet.

Reiseverkehr am Fernpass. (Archivbild)
© TT/Thomas Böhm

Innsbruck – Seit Montagfrüh ist die Tiroler Fernpassstrecke (B179) vorübergehend gesperrt. Bis zum Mittwoch finden zwischen 9 und 15 Uhr Holzschlägerungs- und Sanierungsarbeiten statt. Die Sperre gilt zwischen dem Kettenanlegeplatz in Nassereith und der Passhöhe. Der gesamte Verkehr wird großräumig über Kufstein und die A12 umgeleitet. Es besteht keine örtliche Umleitung – mit Behinderungen sei zu rechnen, kündigte das Land Tirol in einer Aussendung an.

Auf Außerferner Seite finden im selben Zeitraum im Lermooser Tunnel Reinigungs- und Wartungsarbeiten statt. Der verbleibende Verkehr nach Süden wird in Richtung Garmisch umgeleitet. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte