Salzburger wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht - Prozess vertagt

Salzburg (APA) - Der Prozess gegen einen 54-jährigen Salzburger wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer unmündigen Freundin seiner Tochte...

Salzburg (APA) - Der Prozess gegen einen 54-jährigen Salzburger wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer unmündigen Freundin seiner Tochter ist am Mittwochnachmittag am Landesgericht Salzburg auf 22. Dezember vertagt worden. Es wird noch ein weiterer Zeuge einvernommen, wie Gerichtssprecher Peter Egger der APA mitteilte. Der Angeklagte hatte ein Teilgeständnis abgelegt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren