Mindestens elf Tote bei Anschlag im Irak: Mindestens 20 Verletzte

Ein Attentäter hatte ein Café betreten und dort eine Sprengstoffweste gezündet. Dabei riss er mindestens elf Menschen mit in den Tod.

Sicherheitskräfte im Irak.
© AFP

Bagdad – Ein Attentäter hat am Mittwochabend in Heet westlich der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens elf Menschen mit in den Tod gerissen.

Laut Polizei hatte der Mann ein Cafe im Stadtzentrum betreten und dort seine Sprengstoffweste gezündet. Mindestens 20 Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt. Über ihr Sprachrohr Amaq beanspruchte die Terrormiliz IS (Daesh) die Attacke für sich. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte