Schaumstoffprobleme 2 - ADA fährt Produktion wieder hoch

Angers/Ludwigshafen (APA) - Nachdem der deutsche Chemiekonzern BASF Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung Entwarnung rund um erhöht...

Angers/Ludwigshafen (APA) - Nachdem der deutsche Chemiekonzern BASF Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung Entwarnung rund um erhöhte Dichlorbenzol-Werte in Schaumstoff-Vorprodukten gegeben hat, will der oststeirische Möbelhersteller ADA in der kommenden Woche die Produktion wieder hochfahren. Zuerst müsse man noch neue Schaumstoff-Lieferungen abwarten, schilderte Vorstand Gerhard Vorraber.

„Entscheidend ist, dass niemand gefährdet wurde“, zeigte sich Vorraber im APA-Gespräch erleichtert.

~ ISIN DE000BASF111 WEB http://www.basf.com/group/corporate/de/ ~ APA499 2017-10-12/17:27

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren