Verhofstadt für Einlenken Londons bei Brexit-Verhandlungen

London (APA/dpa) - Der Brexit-Beauftragte des Europaparlaments, der Liberale Guy Verhofstadt, dringt bei der britischen Regierung auf ein Ei...

London (APA/dpa) - Der Brexit-Beauftragte des Europaparlaments, der Liberale Guy Verhofstadt, dringt bei der britischen Regierung auf ein Einlenken im Streit um die britischen Finanzpflichten bei einem Austritt aus der Europäischen Union. „Großbritannien muss eine rechtliche Verpflichtung einhalten, die sich aus den Beschlüssen sämtlicher 28 Staats- und Regierungschefs der EU ergibt“, sagte Verhofstadt dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

In der am Donnerstag beendeten Brexit-Verhandlungsrunde hatte es erneut keine Fortschritte über Streitfragen wie den ausstehenden britischen Finanzbeitrag gegeben. Verhofstadt beklagte die Uneinigkeit in der britischen Regierungspartei in der Frage. „Bis jetzt streiten die Tories immer noch darüber, welchen Kurs Großbritannien bei den Verhandlungen eigentlich verfolgen soll“, sagte er. Dennoch hoffe er, dass die Brexit-Regelung bis „Ende des kommenden Jahres“ stehen werde.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren