Zukunft mit Perspektive für die kleine Mary aus Ghana

Nach der erfolgreichen Operation erholt sich das fünfjährige Mädchen in Wörgl. Für Ende des Jahres ist die Heimreise nach Ghana geplant.

© Cerwenka

Von Nikolaus Paumgartten

Wörgl, Innsbruck –Anfang September standen der kleinen Mary aus Ghana die Strapazen der vergangenen Tage noch ins Gesicht geschrieben. Mit Spendengeldern aus Tirol hatte die Wörglerin Elisabeth Cerwenka, wie berichtet, das Mädchen nach Österreich geholt, um ihr hier eine wichtige Operation nach einem Feuerunfall zu ermöglichen: Die harte Narbenplatte am Bauch, die Mary Schmerzen bereitete und sie in ihrer Bewegung massiv beeinträchtigte, wurde mittels Transplantation an der Innsbrucker Klinik durch intakte Haut vom Oberschenkel ersetzt. Heute, zwei Monate später, turnt Mary ausgelassen auf den Geräten am Kinderspielplatz, tobt durch den Alpenzoo und entdeckt in Tirol nicht nur eine Welt neu, sondern ein längst vergessenes Körpergefühl wieder. Musste sie sich wegen ihrer Narben bisher von ihrer Mutter die meiste Zeit umhertragen lassen, so genießt Mary jetzt die wiedergewonnene Bewegungsfreiheit.

Elisabeth Cerwenka war die erste Gratulantin

Am Sonntag feierte die Kleine ihren fünften Geburtstag. Ein Festtag, von dem weder sie noch ihre Mutter etwas gewusst hätten, hätte Elisabeth Cerwenka nicht in Marys Pass geschaut und die Familie darauf aufmerksam gemacht. Der ursprünglich bis Ende November geplante Aufenthalt in Tirol wurde inzwischen bis Ende Dezember verlängert. Die Wundheilung ist bisher positiv verlaufen, Mary wird aber auch noch nach ihrer Rückkehr nach Ghana speziell angepasste Hosen tragen müssen, die den Heilungsprozess unterstützen.

Zurück in ihrer Heimat in Afrika soll sich im Leben von Mary einiges ändern. Mit Einverständnis ihrer Eltern soll sie in der nächstgrößeren Stadt einen Kindergarten und später eine Schule besuchen können. Finanzielle Unterstützung dafür bekommt Mary weiterhin von Elisabeth Cerwenka und ihrer Initiative „Grenzenlos helfen“ sowie den vielen großzügigen Spendern aus Tirol.

Am 1. Dezember findet im Veranstaltungszentrum Komma in Wörgl um 20 Uhr ein Benefizkonzert statt. Nähere Informationen gibt es unter www.grenzenlos-helfen.at.


Kommentieren


Schlagworte