Börse London schließt knapp behauptet

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag knapp behauptet geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.380,68 Punkten und ein...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag knapp behauptet geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.380,68 Punkten und einem kleinen Minus von 0,08 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 42 Gewinner und 56 Verlierer gegenüber. Drei Titel zeigten sich unverändert.

In einem mehrheitlich etwas schwächeren europäischen Umfeld konnte sich der Londoner Aktienmarkt ganz gut halten. Von konjunktureller Seite kamen vor dem Wochenende kaum nennenswerte Impulse. In den USA sind im Oktober sind die Baubeginne und die Baugenehmigungen überraschend stark gestiegen.

Die Bank of England (BoE) peilt nach Worten von Notenbankchef Mark Carney zwei weitere Zinserhöhungen in den kommenden Jahren an. Dies sei wahrscheinlich, wenn die Wirtschaft sich erwartungsgemäß entwickle, sagte BoE-Gouverneur Mark Carney der Zeitung „Liverpool Echo“ laut Bericht vom Donnerstag. Damit bestätigte er die Linie, die er schon nach der jüngsten Zinserhöhung ausgegeben hatte.

Bei den bisher zähen Brexit-Verhandlungen schließt die Europäische Union einen raschen Durchbruch nicht aus. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sagte am Freitag, er hoffe auf eine Einigung mit Großbritannien bei den strittigen Austrittsfragen bis Dezember.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Unter den Einzelwerten konnten Sky einen klaren Kursanstieg um 4,1 Prozent vorweisen. Berichten zufolge haben der US-Kabelnetzbetreiber Comcast und der US-Telekomkonzern Verizon ihr Interesse am Sky-Anteil bekundet, der aktuell 21th Centry Fox gehört.

Fester tendierten auch Kingfisher und legten 2,4 Prozent zu sowie Anteilsscheine der London Stock Exchange, die sich um 1,6 Prozent steigern konnten.

Zu den größeren Verlierern zählten hingegen United Utilities, die in einem schwachen europäischen Versorger-Sektor einen Abschlag von 4,4 Prozent verbuchen mussten. Shire büßten 1,75 Prozent an Wert ein.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA492 2017-11-17/18:15


Kommentieren