Nach tödlicher Explosion in Ostchina noch zwei Menschen vermisst

Ningbo (APA/dpa) - Nach der schweren Explosion mit zwei Toten in der ostchinesischen Hafenstadt Ningbo sind am Montag noch zwei weitere Mens...

  • Artikel
  • Diskussion

Ningbo (APA/dpa) - Nach der schweren Explosion mit zwei Toten in der ostchinesischen Hafenstadt Ningbo sind am Montag noch zwei weitere Menschen vermisst worden. Die Zahl der Verletzten wurde auf 19 nach unten korrigiert. Vier von ihnen seien schwer verletzt, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Zuerst war von 30 Verletzten die Rede gewesen. Am Explosionsort auf einem Fabriksgelände im Bezirk Jiangbei zeigte sich ein Loch im Boden, doch war die Ursache weiter unklar.

Ermittler schlossen die Möglichkeit einer Gasexplosion als Ursache aus, wie Xinhua berichtete. Durch die Wucht waren nahegelegene Häuser eingestürzt, andere wurden schwer beschädigt. Überall lagen Trümmer, Mauersteine und Gitter herum. Im Umkreis von einem Kilometer barsten die Fensterscheiben. Viele Dächer wurden abgedeckt.


Kommentieren