Kitzbühel schickt die Kinder auf die Piste

Kitzbühel – Der Skiwinter steht bevor und nun schon seit 15 Jahren geht die Stadt Kitzbühel mit den Kindergarten- und Volksschulkindern Skif...

  • Artikel
  • Diskussion
© Obermoserr

Kitzbühel –Der Skiwinter steht bevor und nun schon seit 15 Jahren geht die Stadt Kitzbühel mit den Kindergarten- und Volksschulkindern Skifahren. Gemeinsam mit der Bergbahn, den Skischulen Elements3 und Rote Teufel, dem Kitzbüheler Skiclub und der Firma Kitzsport Schlechter und der Volksschule und dem Kindergarten der Stadt wird der Gratis-Skikurs durchgeführt. Seit fünf Jahren ist der Kitzbüheler Gratis-Skikurs sogar ein Schulprojekt der Volksschule, somit sind auch wirklich alle Kinder mit dabei.

Bürgermeister Klaus Winkler spricht von einem „Rundum-Sorglos-Paket“. Denn die Kinder bekommen sowohl die Skikarte von der Bergbahn wie auch die Ski-Ausrüstung von Kitzsport, sollte keine vorhanden sein, den Skikurs der Skischulen Elements3 und Rote Teufel und sind über den Kitzbüheler Skiclub versichert. Die Kosten für das Mittagessen und die Skilehrer in der Höhe von 40.000 Euro übernimmt dabei die Stadt Kitzbühel. „Mit dieser Aktion soll den Kindern der Einstieg ins Skifahren erleichtert werden“, sagt Winkler.

Insgesamt werden 240 Kinder an den Skikursen, die in zwei Teile aufgeteilt wurde­n, teilnehme­n. Der erste Kurs startet bereit­s am 10. Dezem­ber und läuft bis 15. Dezember, der zweite Kurs läuft von 7. bis 12. Jänner. Damit sollen vor allem auch Kinder aus nicht skiaffine­n Familie­n angesprochen werden. Etwa zehn Prozent der Kinder sind es, die keine Ausrüstung und keine Liftkarte haben. „Dank des Schulprojektes haben wir 100 Prozent Teilnahme. Das hat am Anfang schon etwas Überzeugungsarbeit gebraucht. Aber es fallen für die Eltern keine Kosten an und es ist ein Gewinn für die Kinder“, ist Volksschuldirektorin Barbara Jenewein überzeugt.

„Heuer haben wir natürlich schon jetzt perfekte Bedingungen und die Zusammenarbeit unter den Skischulen ist sehr gut“, betonen die beiden Skischulchefs Manfred Hofer und Ernst Hinterseer. An die 25 Skilehrer sind in den beiden Wochen im Einsatz. Alle zusammen betonen, dass das Projekt in Tirol in dieser Dimension und als Schulprojekt einzigartig ist und nur dank der guten Zusammenarbeit möglich ist. (aha)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte