Aufbruch in digitale Zukunft

„uni goes reutte“ lädt zur Diskussion über Chancen der digitalen Zukunft.

  • Artikel
  • Diskussion

Reutte –Internet und digitale Technologien verändern, wie wir lernen, arbeiten und leben. In vielen Bereichen ist mit Digitalisierung auch ein Aufbrechen, eine Öffnung bestehender Strukturen verbunden. Suchmaschinen vermitteln einen offenen Zugang zu Wissen, in sozialen Netzwerken entstehen neue digitale Öffentlichkeiten und digitale Plattformen eröffnen neue Formen von (Sharing) Economy. Aber führt diese Öffnung auch zu Offenheit? Was sind die Voraussetzungen für digitale Offenheit und welche Chancen bietet sie gerade auch auf lokaler Ebene?

Diesen Fragen widmet sich die Veranstaltungsreihe „uni goes reutte“ am Montag, 4. Dezember, in der Wirtschaftskammer Reutte. Um 19 Uhr wird Leonhard Dobusch unter dem Titel „Digitale Zukunft: Fluch oder Segen“ referieren. Der Betriebswirt und Jurist forscht als Professor für Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Organisation) an der Universität Innsbruck zum Management digitaler Gemeinschaften und organisatorischer Offenheit. Er wird in seinem Vortrag einen Einblick in die Vor- und Nachteile der Digitalisierung geben. Den Diskussionsabend mit freiem Eintritt veranstaltet die WK Reutte, die TT und die „Transferstelle Wissenschaft-Wirtschaft-Gesellschaft“ der Uni Innsbruck. (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte