Polizei warnt vor falschen Polizisten in Bregenz

Bregenz (APA) - Die Vorarlberger Exekutive hat am Montag vor zwei Männern gewarnt, die sich in Bregenz als Polizisten ausgeben. Die beiden M...

  • Artikel
  • Diskussion

Bregenz (APA) - Die Vorarlberger Exekutive hat am Montag vor zwei Männern gewarnt, die sich in Bregenz als Polizisten ausgeben. Die beiden Männer im Alter zwischen 40 und 50 Jahren sollen am vergangenen Mittwoch einer 86-Jährigen in ihrer Wohnung eine Geldtasche gestohlen haben. In einem anderen Fall, einen Tag später, zogen sie unverrichteter Dinge wieder ab, teilte die Polizei ab.

Die beiden Männer läuteten gegen 14.30 Uhr an der Tür einer Wohnung in der Gaismeierstraße und stellten sich der 86-jährigen Bewohnerin als Kriminalbeamte vor. Weil der Name der Frau auf einer Liste von potenziellen Einbruchsopfern aufscheine, seien sie beauftragt zu überprüfen, ob sie ihre Wertgegenstände sicher verwahrt habe. Im Zuge dieser „Überprüfung“ gelang es den Dieben, die Geldbörse der Pensionistin zu stehlen. Einen Tag später verschafften sich die Betrüger auf die gleiche Art Zutritt zu einer Wohnung in der Froschauerstraße. Diese verließen sie allerdings nach etwa 20 Minuten wieder, ohne etwas mitgehen zu lassen.

Die Polizei mahnte, sich von Polizisten in Zivil immer den Ausweis zeigen zu lassen und diesen auch genau zu betrachten. Zudem versicherte die Exekutive, niemals solche Überprüfungen durchzuführen.

Die beiden Männer wurden als etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und von kräftigem Körperbau beschrieben. Beide hatten dunkelblonde bis dunkle Haare. Das Landeskriminalamt bat die Bevölkerung um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/80-3333.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren