US-Börsen starten leicht im Plus in die Woche

New York (APA) - Die US-Börsen haben den Handel am Montag leicht im Plus begonnen. Gegen 15.45 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index um ...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA) - Die US-Börsen haben den Handel am Montag leicht im Plus begonnen. Gegen 15.45 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index um 33,56 Einheiten oder 0,14 Prozent auf 23.591,55 Zähler. Damit bleibt der Leitindex weiter nahe seines bisherigen Rekords von 23.617 Punkten, den er am vergangenen Dienstag erreicht hatte.

Der S&P-500 Index gewann 3,56 Punkte oder 0,14 Prozent auf 2.605,98 Zähler. Vor dem Wochenende hatte der Index erstmals über der Marke von 2.600 Punkten geschlossen. Der Nasdaq Composite Index stieg 3,97 Punkte oder 0,06 Prozent auf 6.893,13 Einheiten.

Zum Wochenstart bleiben nennenswerte Impulse Mangelware. Von Konjunkturseite stehen keine Hochkaräter auf der Agenda. Einzig die Verkäufe neuer Häuser könnten hier einen Blick wert sein. Der Fokus der Anleger liege in dieser Handelswoche daher auf langfristigen Themen wie den Zinsaussichten in den USA oder den von US-Präsident Donald Trump versprochenen Steuersenkungen, kommentierte der Analyst Mike van Dulken von Accendo Markets.

Weiters werde auf das am Donnerstag stattfindende Treffen des Ölkartells OPEC gewartet. Experten erwarten, dass die Organisation an ihren Produktionskürzungen festhalten wird. „Eine Verlängerung der Vereinbarung ist mehr als wahrscheinlich“, sagte Bob Minter, Investmentstratege bei Aberdeen Standard Investments.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Vor diesem Hintergrund könnten Ölwerte einen Blick wert sein. Im Dow Jones starteten Chevron um 0,70 Prozent leichter in den Handel und ExxonMobil gaben 0,39 Prozent ab. Die Kurse für die beiden wichtigen Ölsorten Brent und WTI zeigten sich mit Abschlägen. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach den Aufschlägen der Vorwoche.

Für Unternehmensnachrichten sorgte heute die Medienbranche. So sprangen die Aktien des Verlagshauses Time Inc um neun Prozent nach oben, nachdem bekannt geworden war, dass der US-Verleger Meredith das mit Problemen kämpfende Unternehmen übernehmen wird. Geboten werden 18,50 Dollar je Aktie, was die Transaktion inklusive Schulden mit 2,8 Mrd. Dollar bewertet. Meredith zogen ebenfalls um deutliche neuneinhalb Prozent an.

Die Hoffnung auf satte Umsätze in der Weihnachtssaison haben zudem Einzelhandels-Aktien Kursgewinne beschert. Die als „Black Friday“ bekannte Rabattschlacht der Vorwoche setzt sich heute, am „Cyber Monday“, im Internet fort. Beide Tage gelten als wegweisend für das wichtige Weihnachtsgeschäft und auch als Indikatoren für die allgemeine Konsumstimmung.

Als Platzhirsch im Online-Bereich zogen Amazon-Papiere um 1,70 Prozent nach oben, Ebay stiegen immerhin um moderate 0,24 Prozent. Auch Macy‘s legten 0,85 Prozent zu, während J.C.Penney und Kohl‘s klare 1,23 bzw. 0,62 Prozent gewannen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA358 2017-11-27/15:57


Kommentieren