Plus

Pflege könnte in Tirol 45 Millionen Euro mehr kosten

Das Aus für den Pflegeregress ab 2018 dürfte noch höhere Pflegekosten verursachen als bisher vorausgesagt. Tirol rechnet mit rund 45 Mio. Euro.

  • Artikel
  • Diskussion
Rund 950.000 Menschen sind in Österreich in die Pflege eines Bekannten oder Verwandten involviert.
© iStock

Von Peter Nindler

Innsbruck – Ab kommendem Jahr können die Länder nicht mehr auf das Vermögen von Personen in stationären Pflegeeinrichtungen zurückgreifen. Das betrifft auch den Besitz von Angehörigen und Erben. Derzeit werden in den Ländern und Gemeinden die finanziellen Auswirkungen berechnet. Ging man ursprünglich von Mehrkosten von rund 20 Millionen Euro aus, so dürften es letztlich wohl bis zu 45 Mio. Euro sein. 35 Prozent davon müssten die Tiroler Gemeinden schultern, deshalb wird vom Bund ein Kostenersatz in dieser Höhe verlangt. Es gibt Befürchtungen, dass die Mehraufwendungen im Extremfall sogar bis zu 65 Mio. Euro betragen könnten.


Kommentieren


Schlagworte