Bürgermeisterwahl Salzburg: Angelobung einen Tag später als geplant

Salzburg (APA) - Die Bürgermeisterstichwahl in der Stadt Salzburg am 10. Dezember führt zu einer Verschiebung der nächsten Gemeinderatssitzu...

  • Artikel
  • Diskussion

Salzburg (APA) - Die Bürgermeisterstichwahl in der Stadt Salzburg am 10. Dezember führt zu einer Verschiebung der nächsten Gemeinderatssitzung. Da das Ergebnis erst nach Ablauf einer dreitägigen Einspruchsfrist rechtswirksam wird, findet die Sitzung samt Angelobung des neuen Stadtoberhaupts nicht wie geplant am Mittwoch, den 13. Dezember, sondern erst einen Tag später am Donnerstag, den 14. Dezember, statt.

Die Sitzung beginnt wie üblich um 9.00 Uhr, wichtigster Tagesordnungspunkt neben der Angelobung wird der Beschluss des Stadtbudgets 2018 sein.

Zugleich führt der zweite Wahlgang zu einem Wechsel im SPÖ-Gemeinderatsklub. Nach der Stichwahl wird der bisherige Klubchef Bernhard Auinger entweder als neuer Bürgermeister oder neuer Vizebürgermeister in die Stadtregierung einziehen. Am Montagnachmittag wählte der Klub darum einstimmig eine neue Vorsitzende. Auf Auinger folgt die 53-jährige Andrea Brandner. Sie war bisher SPÖ-Sozialsprecherin im Gemeinderat.


Kommentieren