UniCredit trennt sich von weiteren faulen Krediten

Rom/Mailand (APA) - Die UniCredit trennt sich von einem weiteren Portfolio notleidender Kredite. Die italienische Bank-Austria-Mutter hat si...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom/Mailand (APA) - Die UniCredit trennt sich von einem weiteren Portfolio notleidender Kredite. Die italienische Bank-Austria-Mutter hat sich mit der MBCredit Solutions, Tochter der Mailänder Investmentbank Mediobanca, und mit einer Tochtergesellschaft des BAWAG-Großaktionärs Cerberus über den Verkauf notleidender Kredite im Volumen von 715 Mio. Euro geeinigt.

Dabei handelt es sich vor allem um notleidende Kredite bei italienischen Klein- und Mittelbetrieben. Die MBCredit Solutions erwarb von dem Portfolio namens „Firenze“ einen Anteil von 450 Mio. Euro, der Rest ging an die Cerberus-Tochter.

Die UniCredit stopfte im März mit einer 13 Mrd. Euro schweren Kapitalerhöhung ihr Kapitalloch. Es war die größte Aufstockung in Europa seit 2010.

~ ISIN IT0004781412 WEB https://www.unicreditgroup.eu ~ APA108 2017-11-28/10:01


Kommentieren