Macron fordert schnelleren Ausbau von afrikanischer Anti-Terrortruppe

Ouagadougou (APA/Reuters) - Frankreich dringt auf schnellere Fortschritte beim Aufbau einer westafrikanischen Anti-Terrorarmee. Präsident Em...

  • Artikel
  • Diskussion

Ouagadougou (APA/Reuters) - Frankreich dringt auf schnellere Fortschritte beim Aufbau einer westafrikanischen Anti-Terrorarmee. Präsident Emmanuel Macron sagte am Dienstag bei einem Besuch in Burkina Faso, der Aufbau der Spezialtruppe komme nicht schnell genug voran. „Es ist unerlässlich, dass wir diesen Krieg so schnell wie möglich gewinnen“, sagte Macron zum Auftakt einer dreitägigen Reise durch die Region.

Die Truppe soll den wachsenden Einfluss jihadistischer Gruppen wie Islamischer Staat, Al-Kaida oder Boko Haram in der Region eindämmen und wird von den westafrikanischen Staaten Mali, Niger, Tschad, Burkina Faso und Mauretanien getragen. Die „G5 Sahel“ genannte Truppe soll bis zu 5.000 Soldaten umfassen, die mit 4.000 französischen Soldaten zusammenarbeiten soll, die in der Region stationiert sind. Auch die USA haben der Truppe Unterstützung in Höhe von 60 Millionen Dollar zugesagt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren