Flüchtlinge - Fast 4.000 Personen in Serbiens Aufnahmezentren

Belgrad (APA) - Knapp zwei Jahre nach der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge im Februar 2016 halten sich in Serbien fast 4.000 Migra...

  • Artikel
  • Diskussion

Belgrad (APA) - Knapp zwei Jahre nach der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge im Februar 2016 halten sich in Serbien fast 4.000 Migranten auf, die auf ihrem Weg nach Westeuropa im Balkanland stecken geblieben sind. Die meisten Flüchtlinge sind in 18 Aufnahmezentren landesweit untergebracht, berichtete der staatliche Sender RTS am Mittwoch unter Berufung auf offizielle Angaben.

Etwa 200 bis 250 Flüchtlinge, mehrheitlich junge Männer, würden in der Grenzregion und in Belgrad verharren, erklärte der stellvertretende serbische Flüchtlingskommissar Ivan Gerginov für den Sender. Es würde sich um Menschen handeln, die in Serbien nicht als Flüchtlinge registriert werden wollten, da sie meist keine Chancen hätten, den Weg legal fortzusetzen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren