Französische Wirtschaft auf Wachstumskurs - Konsum schrumpft

Paris (APA/Reuters) - Die französische Wirtschaft ist im dritten Quartal etwas langsamer gewachsen als die Eurozone. Das Bruttoinlandsproduk...

  • Artikel
  • Diskussion

Paris (APA/Reuters) - Die französische Wirtschaft ist im dritten Quartal etwas langsamer gewachsen als die Eurozone. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von Juli bis September um 0,5 Prozent zum Vorquartal und damit einen Tick langsamer als im Frühjahr, wie das Statistikamt Insee am Mittwoch eine frühere Schätzung bestätigte.

Zum Vergleich: Die Eurozone schaffte ein Plus von 0,6 Prozent, Deutschland von 0,8 Prozent. Präsident Emmanuel Macron rechnet heuer mit einem Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent - es wäre das stärkste seit 2011.

Der Start in das Schlussquartal verlief holprig: Die privaten Konsumausgaben fielen im Oktober um 1,9 Prozent geringer aus, nachdem es im September noch ein Plus von 1,0 Prozent gegeben hatte. Das Statistikamt führte das auf vergleichsweise milde Temperaturen zurück, wodurch die Franzosen weniger Strom und Gas verbrauchten. Sie kauften aber auch weniger Waren.


Kommentieren