BMW schaut sich nach weiteren Partnern für kleine E-Autos um

Los Angeles/München (APA/Reuters) - BMW ist für die Produktion des geplanten Elektro-Mini auf der Suche nach weiteren Partnern. „Wir spreche...

  • Artikel
  • Diskussion

Los Angeles/München (APA/Reuters) - BMW ist für die Produktion des geplanten Elektro-Mini auf der Suche nach weiteren Partnern. „Wir sprechen mit vielen Herstellern auf der Welt, nicht nur in China, über die Elektrifizierung kleinerer Fahrzeuge“, sagte Vorstandsmitglied Peter Schwarzenbauer der Nachrichtenagentur Reuters. „Es gibt noch keine finale Entscheidung.“

Im Oktober hatten BMW und der chinesische Autobauer Geely bestätigt, dass sie eine Kooperation zur Produktion von Minis ausloten. Derzeit bauen die Bayern Kleinwagen der britischen Traditionsmarke nur in Europa. Der neue E-Mini ist für 2019 angekündigt.

Schwarzenbauer führte aus, kleine Elektrofahrzeuge zu fertigen, sei eine Herausforderung - nicht nur wegen der Kosten, sondern auch praktisch. Schließlich müssten Batterien mit genügend Reichweite in kleinere Autos eingebaut werden. Trotz des anhaltenden Trends zu Geländewagen will BMW den Angaben zufolge die Marke Mini stärker auf E-Mobilität für Großstädte ausrichten. Schwarzenbauer sagte weiter, das für 2021 angekündigte autonom fahrende E-Modell solle unter 100.000 Dollar (rund 84.000 Euro) kosten.

~ ISIN DE0005190003 WEB http://www.bmwgroup.com/ ~ APA135 2017-11-29/10:18


Kommentieren