Plus

Einblicke in die ORF-Zukunft

Die ÖVP-FPÖ-Verhandlungen für den ORF sind in der Zielgeraden: Bis Sommer soll es ein neues ORF-Gesetz geben, die alleinige Geschäftsführung soll fallen.

  • Artikel
  • Diskussion
© APA/GEORG HOCHMUTH

Von Christiane Fasching

Innsbruck –2018 wird ein spannendes Jahr für den ORF. Im Frühjahr soll die bereits für heuer geplante und dann wieder verschobene ORF-Enquete über die Bühne gehen, bei der an einem neuen ORF-Gesetz gefeilt werden soll, das bis Juni oder Juli im Parlament eingebracht werden dürfte und voraussichtlich Ende kommenden Jahres in Kraft treten soll. Das sind die ersten Ergebnisse der Verhandlungsgespräche zwischen ÖVP und FPÖ, die laut Norbert Steger „sehr intensiv und konstruktiv“ waren. Wie Steger, der auch zum 35-köpfigen ORF-Stiftungsrat zählt, gegenüber der TT erklärt, dürften die Verhandlungen bis nächste Woche abgeschlossen sein, die Regierungsvereinbarung zum Medienkapitel könnte also in der ersten Dezember-Woche präsentiert werden.


Kommentieren


Schlagworte