Brexit - Hogan: Bei Finanzen hat sich ein bisschen etwas getan

London/Brüssel (APA) - EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan will einen „weichen Brexit“. Hogan erklärte am Mittwoch in Brüssel auf die Fra...

  • Artikel
  • Diskussion

London/Brüssel (APA) - EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan will einen „weichen Brexit“. Hogan erklärte am Mittwoch in Brüssel auf die Frage, ob es ausreichende Fortschritte mit den Briten angesichts einer kolportierten 50 Mrd. Summe gegeben habe, dass sich bei den „Finanzen in den vergangenen 24 Stunden ein bisschen etwas getan hat“. Zahlen nannte er aber keine.

Der irische Kommissar verwies auch auf das offene Kapitel der Grenze seines Landes zu Nordirland nach einem Brexit. „Ich hoffe, dass sich bei der irischen Grenze auch was tut‘“. Niemand wolle, „dass wir im Dezember sagen müssen, dass es nicht genug Fortschritte“ gegeben habe, um die zweite Brexit-Phase einleiten zu können. Auch die britischen Kollegen würden sich „sicher sorgen“.

Gleichzeitig unterstrich Hogan die Bedeutung von Irland, „eines kleinen Landes im Vergleich zu Großbritannien“, in der Brexit-Frage. Irland gehöre zu den 27 EU-Staaten, aber „wir brauchen ja einstimmige Zustimmung“. Der irische Premier Varadker habe „den Freunden in Großbritannien klar gemacht, dass der Rechtsrahmen aus dem Karfreitagsabkommen bestehen bleiben muss“.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren