Plus

Nächster Anlauf für Transitlösung zwischen Tirol und Bayern

LH Platter verhandelt am 5. Dezember mit Bayerns Verkehrsminister Herrmann über Transit-Lösungen. Vier Tage später folgt die nächste Blockabfertigung. Platter fordert von Herrmann auch Bekenntnis zu Zulaufstrecken zum Basistunnel.

  • Artikel
  • Diskussion
Am 9. Dezember wird die Exekutive die Lkw wieder einbremsen. Auch darüber wird Platter mit Bayerns Verkehrsminister sprechen.
© Otter

Von Peter Nindler

Innsbruck –Der Transit trübt derzeit das Verhältnis zwischen Bayern und Tirol. Heuer werden mehr als 2,2 Millionen Lkw-Fahrten auf der Brenner­achse erwartet, vor allem nach Feiertagen in Deutschland und Österreich kommt es zu massiven Verkehrsbelastungen. Deshalb wird am 9. Dezember wieder am Grenzübergang Kufstein/Kiefersfelden der Lkw-Verkehr dosiert. Maximal 250 bis 300 Lkw sollen pro Stunde durchgelassen werden, damit der Verkehr auf der Inntalautobahn flüssig bleibt. Für kommendes Jahr sind 20 bis 30 Blockabfertigungen geplant.


Kommentieren


Schlagworte