Prominenter Oppositioneller in Simbabwe freigesprochen

Harare (APA/dpa) - Zwei Wochen nach dem Militärputsch in Simbabwe ist Oppositionsaktivist Evan Mawarire von den Vorwürfen der Anstachelung z...

  • Artikel
  • Diskussion

Harare (APA/dpa) - Zwei Wochen nach dem Militärputsch in Simbabwe ist Oppositionsaktivist Evan Mawarire von den Vorwürfen der Anstachelung zum Sturz des Ex-Präsidenten Robert Mugabe freigesprochen worden. Die Beweise des Staates seien offenbar nur spekulativ, sagte die Richterin Priscilla Chigumba am Mittwoch in Harare. „Wie können Gebete für den Frieden als Anstachelung zur Gewalt gelten?“

Mawarire forderte von Simbabwes neuem Präsidenten Emmerson Mnangagwa die Freilassung weiterer Aktivisten, die wegen ähnlicher Vorwürfe angeklagt seien. „Hoffentlich ist diese Entscheidung ein Signal eines Neubeginns für das Land“, sagte der Leiter für das südliche Afrika bei Amnesty International, Deprose Muchena.

Der Prozess gegen den Regierungskritiker bezog sich auf Videos aus dem vergangenen Jahr, die sich in Simbabwe wie ein Lauffeuer verbreitet hatten. Mawarire hatte damals Massenproteste gegen Mugabe ausgelöst. Seinem Anwalt zufolge machte der Pastor mit seinen Videobotschaften lediglich Gebrauch von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung.

Simbabwes Militär hatte vor zwei Wochen ohne Blutvergießen die Macht an sich gerissen, um den 93-jährigen Mugabe aus dem Amt zu drängen. Dieser trat vergangene Woche nach 37 Jahren an der Macht zurück.


Kommentieren