Fill-Insolvenz - Entscheidung der Gläubiger verschoben

Hohenzell/Ried im Innkreis (APA) - Die Entscheidung der Gläubiger, ob sie der von der insolventen Fill Metallbau mit Sitz in Hohenzell angeb...

  • Artikel
  • Diskussion

Hohenzell/Ried im Innkreis (APA) - Die Entscheidung der Gläubiger, ob sie der von der insolventen Fill Metallbau mit Sitz in Hohenzell angebotenen Quote zustimmen, verzögert sich. Anstatt wie geplant heute, Mittwoch, soll sie am 13. Dezember fallen. Die Tagsatzung beim Landesgericht Ried im Innkreis ist laut KSV wegen eines Formalfehlers verschoben worden.

Anfang Oktober war ein Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung eingebracht worden. Demnach stehen Aktiva von 8,1 Mio. Euro Passiva in der Höhe von 31,2 Mio. Euro gegenüber. Insgesamt bangen 238 Mitarbeiter um ihre Jobs, in der Vorwoche hieß es, dass 31 voraussichtlich ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Die den 972 Gläubigern angebotene Quote war zuletzt von 30 auf 20 Prozent gesenkt worden.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren