Skispringen: ÖSV-Team für Weltcup in Nischnij Tagil unverändert

Nischnij Tagil (APA) - Österreichs Skispringerteam bleibt für die zwei Einzel-Weltcupbewerbe am kommenden Wochenende in Nischnij Tagil gegen...

  • Artikel
  • Diskussion

Nischnij Tagil (APA) - Österreichs Skispringerteam bleibt für die zwei Einzel-Weltcupbewerbe am kommenden Wochenende in Nischnij Tagil gegenüber den vergangen Springen unverändert. „Wir haben uns dazu entschieden, die Mannschaft vorerst unverändert zu lassen. Wir haben vier bis fünf Springer mit dabei, die regelmäßig in die Top Ten springen können“, sagte Cheftrainer Heinz Kuttin.

Da am nächsten Wochenende auch der Continental-Cup beginnt, werde man danach auch mehr über potenzielle Kandidaten für den Weltcup sagen können. „Dazu kommt, dass Gregor Schlierenzauer bereits bei der nächsten Station in Titisee-Neustadt zur Mannschaft stoßen wird“, kündigte Kuttin an.

War der Saisonauftakt in Wisla erfolgreich verlaufen - Österreich im Teambewerb Zweiter, Stefan Kraft im Einzel Dritter und Daniel Huber Sechster - so klappte in Ruka nicht alles nach Wunsch. Nach Platz vier im Teambewerb wurde Manuel Fettner im Einzel als Zwölfter bester Österreicher. Der laut Eigenanalyse „übermotivierte“ Kraft kam nur auf Rang 13. Nun geht es darum, Konstanz reinzubringen.

ÖSV-Aufgebot für den Skispringer-Weltcup am Wochenende in Nischnij Tagil (RUS): Clemens Aigner, Manuel Fettner, Michael Hayböck, Daniel Huber, Stefan Kraft, Manuel Poppinger, Markus Schiffner

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren