Euro-Inflation stieg im November auf 1,5 Prozent

Brüssel/Luxemburg (APA) - Die Inflation im Euroraum ist im November auf 1,5 Prozent gestiegen, gegenüber 1,4 Prozent im Oktober. Dies geht a...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel/Luxemburg (APA) - Die Inflation im Euroraum ist im November auf 1,5 Prozent gestiegen, gegenüber 1,4 Prozent im Oktober. Dies geht aus einer Schnellschätzung des EU-Statistikamts Eurostat vom Donnerstag hervor.

Größter Preistreiber war im November Energie (4,7 Prozent gegenüber 3,0 Prozent im Oktober), gefolgt von Lebensmitteln, Alkohol und Tabak (2,2 Prozent gegenüber 2,3 Prozent im Oktober). Der Bereich Dienstleistungen blieb mit 1,2 Prozent unverändert gegenüber Oktober, ebenso wie Industriegüter ohne Energie mit 0,4 Prozent.

Detailliertere Daten zur Inflation im November in allen EU-Staaten will Eurostat am 18. Dezember vorlegen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren