Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis verliert am Vormittag 0,63 Prozent

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende F...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 62,71 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Mittwoch notierte der Brent-Future zuletzt bei 63,11 Dollar. Daraus errechnet sich ein Preisrückgang von 0,63 Prozent.

Thema des Tages ist am Rohstoffmarkt das heutige Treffen von OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten. Das Bündnis aus 24 Öl-Förderstaaten will bei einem Treffen in Wien ein weiteres Kapitel der Zusammenarbeit aufschlagen. Es wird erwartet, dass die Allianz aus OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten eine Verlängerung des gemeinsamen Förderlimits um neun Monate bis Ende 2018 beschließt.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Mittwoch auf 61,14 Dollar pro Barrel gefallen. Am Dienstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 61,31 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich etwas leichter. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.281,12 Dollar (nach 1.283,85 Dollar im Nachmittags-Fixing am Mittwoch) gehandelt.


Kommentieren