Pläne für Heilwasser geändert

Bauarbeiten im Quellschongebiet wurden nicht genehmigt.

  • Artikel
  • Diskussion

Breitenwang –„Wir wollten halt ziemlich in die Nähe des Quellfassungsbereichs auch den Schauraum bauen“, erklärt der Breitenwanger Bürgermeister Hanspeter Wagner die Verzögerung rund um die Aktivitäten zum Thema „Heilwasser Kreckelmoos“, denn die dafür notwendigen Bautätigkeiten im Quellschongebiet wurden „nicht genehmigt“, berichtete der Dorfchef zuletzt seinem Gemeinderat. Eine Veränderung der Grenzen des Schongebietes sei nicht möglich gewesen. „Jetzt müssen wir einen anderen Standort suchen und die Pläne adaptieren.“

Wie berichtet, versucht die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Bezirkskrankenhaus sowie mit EU-Förderung das Heilwasser zu reaktivieren. Der Plan sieht neben einer Abfüllanlage in Breitenwang auch einen Schauraum vor. Rund 600.000 Euro würden hier in die Hand genommen. Eingebettet ist das Ganze in ein grenzüberschreitendes Gesundheitsprojekt.

Dafür müssen im kommenden Jahr die entsprechenden Unterlagen abgegeben werden, bestätigt der Bürgermeister doch einen gewissen Zeitdruck. Wichtig sei nun, ein geeignetes, gemeindeeigenes Grundstück für den Schauraum zu finden und alle nötigen Genehmigungen einzuholen. Wagner zeigt sich aber optimistisch. (pascal)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte