Britische Verbraucher schlecht gelaunt- „Keine Vorweihnachtsstimmung“

London (APA/Reuters) - Die Stimmung der britischen Konsumenten ist so schlecht wie seit dem Brexit-Votum Mitte 2016 nicht mehr. Das Baromete...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA/Reuters) - Die Stimmung der britischen Konsumenten ist so schlecht wie seit dem Brexit-Votum Mitte 2016 nicht mehr. Das Barometer für das GfK-Konsumklima fiel im November um zwei Punkte auf minus zwölf Zähler und damit einen Tick stärker als erwartet, wie die GfK-Marktforscher am Donnerstag mitteilten. „Traurigerweise gibt es keine Vorweihnachtsstimmung“, sagte GfK-Fachmann Joe Staton.

Die Bereitschaft der britischen Verbraucher, größere Sachen wie Autos oder Kühlschränke zu kaufen, sei so gering wie seit gut drei Jahren nicht, sagte Staton. Kurz vor Weihnachten sind dies keine guten Nachrichten für die britischen Einzelhändler.

Nach der Entscheidung für einen EU-Austritt Großbritanniens war das Pfund eingebrochen und hat durch teurere Importe zu einer höheren Inflation geführt. Dies schränkt die Kaufkraft der Briten ein und sorgt für mehr Zurückhaltung beim Konsum. Aus einer Umfrage der Lloyds Bank geht unterdessen hervor, dass die Stimmung der britischen Unternehmen auf den niedrigsten Stand seit Juni 2016 gesunken ist. Zum Vergleich: In Deutschland blieb das GfK-Konsumklima zuletzt unverändert auf gutem Niveau und die Stimmung der Unternehmen kletterte trotz der Unsicherheit über die Regierungsbildung auf ein Rekordhoch.


Kommentieren