„LeharTHEATERostern“: Neues Festival in Bad Ischl zeigt „Das Konzert“

Bad Ischl (APA) - Gerade fällt der erste Schnee, in Bad Ischl freut man sich jedoch bereits auf Ostern: Mit „LeharTHEATERostern“ wird in dem...

  • Artikel
  • Diskussion

Bad Ischl (APA) - Gerade fällt der erste Schnee, in Bad Ischl freut man sich jedoch bereits auf Ostern: Mit „LeharTHEATERostern“ wird in dem oberösterreichischen Kurort im kommenden Frühjahr ein neues Theaterfestival aus der Taufe gehoben, das sein Publikum laut Ankündigung mit „gehobenen Boulevardkomödien und Lustspielen“ erfreuen will. Zum Auftakt steht ab 26. März Hermann Bahrs „Das Konzert“ auf dem Programm.

Der „kleine Bruder“ des sommerlichen Operettenfestivals geht auf die Initiative von Wolfgang Gerold, Beate Korntner und Florian Resetarits zurück. „Bad Ischl erhält dadurch einen neuen Impuls für den Fremdenverkehr und eine Bereicherung des künstlerischen Angebots für die Bevölkerung des Salzkammergutes“, heißt es in den Presseunterlagen zum heute, Donnerstag, vorgestellten Festival. Geplant sind acht Vorstellungen in der Osterwoche und am Wochenende nach Ostern sowie eine Schülervorstellung. Auch Busreisen aus Wien werden angeboten.

Regie führt Maximilian J. Modl, auf der Bühne stehen unter anderen Wolfgang Gerold als untreuer Pianist Gustav Heink und Merle Saskia Krammer als dessen Frau Marie. In weiteren Rollen agieren Beate Korntner, Florian Resetarits und Stephan Paryla-Raky. Uraufgeführt wurde das Lustspiel im Jahr 1909. In der Ankündigung heißt es: „Die Themen des Stückes - Liebe, Ehe, Untreue, Abhängigkeit, Toleranz, Großzügigkeit, das Altern und die Angst davor - haben seither nichts an ihrer Aktualität verloren.“

(S E R V I C E - „LeharTHEATERostern“, 26. März bis 8. April im Lehar Theater Bad Ischl: „Das Konzert“ von Hermann Bahr, Regie: Maximilian J. Modl. Infos und Tickets unter www.lehartheaterostern.at)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren