AK-Umfrage in Betrieben: Die Kärntner Konjunktur brummt

Klagenfurt/Wien (APA) - Die Kärntner Konjunktur brummt. Das ist das Resultat der jährlichen Konjunkturumfrage der Kärntner Arbeiterkammer un...

  • Artikel
  • Diskussion

Klagenfurt/Wien (APA) - Die Kärntner Konjunktur brummt. Das ist das Resultat der jährlichen Konjunkturumfrage der Kärntner Arbeiterkammer unter Betriebsräten. „Die Umfrage brachte das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre“, sagte AK-Präsident Günther Goach am Donnerstag bei der Präsentation der Umfrageergebnisse. Wermutstropfen in der Euphorie ist allerdings der Facharbeitermangel, der sich noch verschärft hat.

Aus 240 Betrieben mit insgesamt 54.000 Beschäftigten gab es Rückmeldungen, 40 Prozent der Betriebsräte rechnen mit einer Verbesserung der Auftragslage. Im vergangenen Jahr waren es noch knapp 20 Prozent gewesen. Rund die Hälfte rechnet mit gleichbleibender Auftragslage, eine Verschlechterung erwarten knapp zehn Prozent. Das schlägt sich auch auf die Jobsituation nieder, gut die Hälfte der Betriebsräte rechnet mit zusätzlichen Einstellungen von Mitarbeitern, nur noch 17 Prozent erwarten einen Personalabbau.

Die positive Entwicklung verschärft allerdings das Problem des Facharbeitermangels. Rund 39 Prozent der Befragten erklärten, in ihrem Betrieb gebe es ungedeckten Bedarf. Für Goach besteht die Lösung des Problems in der Forcierung der Ausbildung: „Wir brauchen eine breit aufgestellte Initiative für eine qualitativ hochwertige Facharbeiterausbildung.“ Die Arbeiterkammer engagiere sich in diesem Bereich sehr, betonte der Präsident, man werde nun die Gespräche auf Sozialpartnerebene noch intensivieren.

~ WEB http://www.arbeiterkammer.at ~ APA281 2017-11-30/12:54

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren