Elina Garanca: Bin ein naturverbundener Mensch

Wien (APA) - Elina Garanca sieht sich selbst als sehr naturverbundenen Menschen. Als Operndiva ständig im Scheinwerferlicht, lege sie Wert a...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Elina Garanca sieht sich selbst als sehr naturverbundenen Menschen. Als Operndiva ständig im Scheinwerferlicht, lege sie Wert auf makellose Haut. „Was wir auf der Bühne verwenden ist voller Chemie“, verriet sie am Donnerstag bei einem Medientermin in Wien. „Aber wenn man Familie hat, weiß man, wie wichtig auch die Natur ist.“ Daher schwört die Sängerin auf TCM-Kosmetik aus Österreich.

Rainer Deisenhammer, erklärter Opern- und Garanca-Fan, präsentierte die lettische Mezzosopranistin stolz als Testimonial der Marke Master Lin. Die Luxushautpflege der Firma GW Cosmetics, die Haar-, Gesicht- und Körperprodukte entwickelt und in Leopoldsdorf bei Wien produziert, geht laut Unternehmensangaben auf einen buddhistischen Mönch zurück. Im Jahr 2006 von der heimischen Geschäftsfrau Silvia de Krassny gegründet, wurde die Marke 2011 übernommen. Weil die traditionellen asiatischen Rezepturen nicht mit EU-Vorschriften konform gingen, habe man sie jahrelang „umgebaut“ und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) „mit dem Know-how des 21. Jahrhunderts“ verschmolzen. Zuletzt erhielt das 20 Produkte umfassende, Natrue-zertifizierte Sortiment noch eine neue Verpackung und mit Elina Garanca eine prominente Fürsprecherin. Jedes Natrue-zertifizierte Kosmetikum muss einen Mindestgehalt von 80 Prozent an Naturstoffen aufweisen.

„Es ist schwierig gewesen, etwas zu finden, dass meiner Haut gut tut“, erzählte Garanca. Am wichtigsten sei ihr die Reinigung und eine Aufbaupflege für müde Haut. „Bei Auftritten tragen wir sehr dickes Make-up, und dann noch der Staub von der Bühne.“ Unverzichtbar sei ein feuchtigkeitsspendender Gesichtsspray. „Das ist ein Muss auf langen Flügen.“ Neben ätherischen Ölen und fernöstlichen Heilkräutern stecken in Master Lin auch Feingold und Perlenpuder. „Man sagt mir oft, meine Stimme sei wie Perlen. Seit ich diese Produkte benutze, glaube ich, dass ein goldener Schimmer dazugekommen ist“, lachte die Sängerin, die bis knapp vor Weihnachten auf der Bühne stehen wird.

„Meine letzte Vorstellung ist am 22. Dezember. Deswegen übernimmt mein Mann die Vorbereitungen“, berichtete der Publikumsliebling über das bevorstehende Weihnachtsfest, das die vierköpfige Familie in südlichen Gefilden begehen wird. „Dieses Jahr bleiben wir in Spanien, letztes waren wir in Lettland.“ Kekse und Lebkuchen werden diesmal wohl erst am 23. und 24. Dezember gebacken, für den Lammbraten sei der Ehemann zuständig. Die Mutter zweier Töchter bestätigte, dass sie überlege, „teilweise nach Wien zu ziehen“, wo sie früher schon gelebt hat. Sie könne sich auch vorstellen, sich hier nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere zur Ruhe zu setzen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

(S E R V I C E - www.masterlin.at )


Kommentieren