Kombination: Klapfer startet in Lillehammer in Weltcup-Saison

Lillehammer (APA) - Eine Veränderung im Team von ÖSV-Cheftrainer Christoph Eugen gibt es bei der zweiten Weltcup-Station der Nordischen Komb...

  • Artikel
  • Diskussion

Lillehammer (APA) - Eine Veränderung im Team von ÖSV-Cheftrainer Christoph Eugen gibt es bei der zweiten Weltcup-Station der Nordischen Kombinierer. Lukas Klapfer steigt in Lillehammer in die Saison ein und ersetzt Lukas Greiderer. Sonst bleibt das Team, angeführt von Mario Seidl, gleich mit jenem in Ruka. Am Samstag gibt es einen Teambewerb von der Normalschanze, am Sonntag eine Einzelkonkurrenz von der Großschanze.

Das Team war nach Ruka für einige Tage zu Hause und trat am Donnerstag die Reise nach Norwegen an. Die Ausnahme bildete Klapfer, der sich schon seit Montag auf die Bedingungen in Lillehammer einstellt. „Ich habe auf einen Start in Ruka verzichtet, da die Schanze mir oft in der Vergangenheit mein Flugsystem durcheinandergebracht hat“, erklärte der Steirer den Verzicht auf den Auftakt.

Klapfer hatte nach dem gemeinsamen Kurs in Rovaniemi noch in der Heimat trainiert. „Auch jetzt in Lillehammer habe ich bereits einige gute Einheiten auf Schanze und Loipe absolviert. Ich freue mich, dass es endlich auch für mich jetzt losgeht,“ sagte der 31-jährige Klapfer, der 2014 mit dem Team Olympia-Bronze geholt hatte.

ÖSV-Aufgebot Lillehammer: Mario Seidl (S), Willi Denifl, David Pommer (beide T), Lukas Klapfer, Martin Fritz, Franz-Josef Rehrl (alle STK), Philipp Orter (K)

Programm: Samstag: Teambewerb Normalschanze (10.15 Uhr Sprung, 13.45 Langlauf 4x5 km), Sonntag: Einzel Großschanze (9.00 Sprung, 14.00 Langlauf 10 km)


Kommentieren