US-Börsen zur Eröffnung befestigt - Dow erstmals über 24.000

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag im Frühhandel ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der Dow Jones stieg bis kurz nach 16 Uhr um 0,...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag im Frühhandel ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der Dow Jones stieg bis kurz nach 16 Uhr um 0,56 Prozent auf 24.074,71 Punkte. Das berühmteste Börsenbarometer der Welt notierte damit erstmals über der Marke von 24.000 Punkten. Der S&P-500 Index stieg um 0,47 Prozent auf 2.638,29 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gewann 0,41 Prozent auf 6.852,25 Zähler.

Gestützt wurde der Markt Händlern zufolge von der Hoffnung auf Fortschritte bei US-Präsident Donald Trumps geplanter Steuerreform. Positive Impulse kamen zudem von Konjunkturseite. In den USA hat sich in der Region Chicago das Geschäftsklima im November weniger als erwartet verschlechtert.

Der entsprechende Indikator fiel um 2,3 Punkte auf 63,9 Punkte. Experten hatten dagegen einen deutlicheren Rückgang auf 63,0 Punkte erwartet. Werte über 50 Punkten signalisieren ein Wachstum der wirtschaftlichen Aktivität, Werte darunter eine Schrumpfung.

Gut gesucht waren im Frühhandel Bankwerte wie Goldman Sachs (plus 1,47 Prozent). Fest notierten auch Aktien von Ölkonzernen wie Exxon Mobil (plus 1,11 Prozent) oder Chevron (plus 1,08 Prozent). Ein Bündnis aus 24 Öl-Förderstaaten will derzeit bei einem Treffen in Wien ein weiteres Kapitel der Zusammenarbeit aufschlagen. Es wird erwartet, dass die Allianz aus OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten eine Verlängerung des gemeinsamen Förderlimits um neun Monate bis Ende 2018 beschließt.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA471 2017-11-30/16:18


Kommentieren