Börse Tokio schließt fester

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt ist am Freitag mit fester Tendenz ins Wochenende gegangen. Die verschobene Abstimmung um die US-Steue...

  • Artikel
  • Diskussion

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt ist am Freitag mit fester Tendenz ins Wochenende gegangen. Die verschobene Abstimmung um die US-Steuerreform ließ Anleger mehrheitlich kalt.

Der Nikkei-225 Index schloss nach einer relativ volatilen Handelssitzung, in welcher er kurzzeitig mit einem kräftigen Plus von 1,2 Prozent tendierte, mit 0,41 Prozent höher bei 22.819,03 Zählern. Der Topix Index stieg um 0,25 Prozent auf 1.796,53 Einheiten. 997 Kursgewinnern standen 923 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 96 Titel.

Konjunkturdatenseitig rückten in Japan die Verbraucherpreise für den Oktober in den Fokus. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrage 0,8 Prozent, teilte die Regierung in Tokio mit. Von Reuters befragte Analysten hatten für Oktober auch mit einer Inflationsrate von 0,8 Prozent gerechnet. Die Teuerungsrate für Tokio, die einen Monat früher vorliegt als die für das gesamte Land, betrug im November 0,6 Prozent.

Daneben blickten Anleger auch auf die neuesten Zahlen zum Einkaufsmanagerindex der Verarbeitenden Gewerbe. Diese sind für den November mit 53,6 Einheiten um 0,2 Punkte unter den Experteneinschätzungen ausgefallen. Ab der Marke von 50 Zählern geht man der Umfrage nach von einem Wachstum im betrachteten Gewerbe aus.

Unternehmensseitig traten die Aktien des Elektronikkonzerns Sharp in den Vordergrund. Die Wertpapiere gewannen fast acht Prozent. Ab den 7. Dezember rücken die Aktien von Sharp erneut ins prestigeträchtigere erste Segment der Tokioter Börse. Vorheriges Jahr wurden die Anteilsscheine des Konzerns dem zweiten Segment zugeteilt.

Auch die Aktien des Ölkonzerns Japan Petroleum lagen am heutigen Handelstag im Blickfeld der Anleger. Nachdem die OPEC und Russland sich zuvor darauf geeinigt hatten, die Produktionskürzungen auf das Jahresende 2018 zu verlängern, kletterten die Wertpapiere des Ölförderers um 2,84 Prozent nach oben.

Insgesamt dürften Öl- und Kohlewerte in Tokio eine positive Handelssitzung hinter sich gebracht haben. Auch Bergbauaktien und Eisen- und Stahlpapiere präsentierten Zuwächse. Kursverluste fuhren hingegen Nahrungsmittel- und Immobilientitel ein.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA077 2017-12-01/09:02


Kommentieren