Lawinengefahr - Regional erhebliche Gefahr der Stufe 3 in Vorarlberg

Bregenz (APA) - Zum Start der Skisaison in Vorarlberg hat am Freitag ganz im Norden oberhalb von 2.000 Metern erhebliche Lawinengefahr der S...

  • Artikel
  • Diskussion

Bregenz (APA) - Zum Start der Skisaison in Vorarlberg hat am Freitag ganz im Norden oberhalb von 2.000 Metern erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3 geherrscht, überwiegend wurde die Lawinengefahr aber als mäßig (Stufe 2) bewertet. Als Gefahrenstellen nannte Experte Andreas Pecl insbesondere Triebschneeansammlungen in Kammlagen, Rinnen und Mulden. Dort könnten bereits einzelne Wintersportler Schneebretter auslösen.

Ebenfalls denkbar sei das Lostreten von Lawinen an hoch gelegenen, schattseitigen Steilhängen, weil dort zum Teil ungünstige Schichten in der Schneedecke vorhanden seien. Mit zunehmender Seehöhe sei die Situation noch etwas kritischer einzuschätzen. „Skitouren und Variantenabfahrten erfordern daher eine vorsichtige Routenwahl“, mahnte Pecl. Die Lawinengefahr werde sich in den nächsten Tagen nicht wesentlich ändern.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren