Taliban-Angriff auf Studentenheim in Pakistan: Mindestens 14 Tote

Unter den Opfern des Angriffs in der Stadt Peshawar sind Studenten und Wächter. Auch die Angreifer kamen ums Leben.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein Student wird von frewilligen Helfern aus der Universität gebracht.
© AFP

Peshawar – Bei einem Angriff der pakistanischen Taliban auf ein Studentenheim in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar sind mindestens 14 Menschen getötet worden, darunter die fünf Angreifer. Ein Arzt an einer großen Klinik berichtete, dort seien mindestens fünf tote Studenten und ein toter Wächter eingeliefert worden.

Einschusslöcher in den Wänden eines Computerraums.
© Reuters

In eine andere Klinik wurden drei Tote gebracht. Zum Zeitpunkt des Angriffs am Freitagmorgen hatten sich etwa 100 Menschen in dem Haus aufgehalten.

Auch alle fünf Angreifer seien getötet worden, berichtete ein Sprecher der Polizei, Mohammad Nadeem. Kliniken meldeten am Mittag 37 Verletzte. Die Polizei hatte anfangs nur von 13 Verletzten unter den Studenten und Sicherheitskräften berichtet. (dpa)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte