Mann bedrohte Lenker bei Streit um Parkplatz in Wien mit Waffe

Wien (APA) - Beim Streit um einen Parkplatz hat ein 33-Jähriger Donnerstagmittag in Wien-Ottakring einen Lenker mit einer Waffe bedroht. Bea...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Beim Streit um einen Parkplatz hat ein 33-Jähriger Donnerstagmittag in Wien-Ottakring einen Lenker mit einer Waffe bedroht. Beamte der WEGA nahmen den Österreicher in seiner Wohnung fest. Dort entdeckten die Polizisten auch Marihuanakraut. Die ungeladene Schreckschusspistole wurde sichergestellt, berichtete die Polizei in einer Aussendung am Freitag.

Der 20-jährige Serbe parkte seine Wagen gegen 13.00 Uhr in der Lienfeldergasse. Das passte dem 33-Jährigen nicht. Er forderte den Jüngeren auf, doch auf seinem ohnedies vorhandenen Garagenplatz zu parken, weil er ansonsten selbst länger einen Parkplatz suchen müsse, berichtete Polizeisprecherin Irina Steirer. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, holte der 33-Jährige aus seiner Wohnung die Schreckschusspistole. Diese richtete er auf den noch im Auto sitzenden 20-Jährigen, eher er wieder in seine Wohnung ging. Der junge Mann verständigte die Polizei.


Kommentieren