Direktorin für geplanten Archäologiepark rund um Kolosseum ernannt

Rom (APA) - Der italienische Kulturminister Dario Franceschini hat am Freitag die Archäologin Alfonsina Russo zur Direktorin für das Kolosse...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Der italienische Kulturminister Dario Franceschini hat am Freitag die Archäologin Alfonsina Russo zur Direktorin für das Kolosseum ernannt, das zusammen mit dem Palatin-Hügel, den Kaiserforen und der Domus Aurea einen großen archäologischen Park bilden wird. Bisher stand das von jährlich von sechs Millionen Menschen besuchte Kolosseum unter Kontrolle des römischen Denkmalschutzes.

Franceschini hatte zuletzt ein Dekret verabschiedet, mit dem das Kolosseum und der archäologische Park um das Monument zu einem autonomen Museum mit einem Manager aufrückt. Der Kolosseum-Direktor wurde per internationaler Ausschreibung gesucht. Russo setzte sich im Duell gegen zwei andere italienische Finalisten durch.

Im Sommer 2015 hatte das Kulturministerium bereits 20 Direktoren für bekannte Museen des Landes ausgewählt. Unter ihnen sind auch die beiden Österreicher Peter Assmann und Peter Aufreiter. Assmann, Ex-Leiter des Privatmuseums Angerlehner in Thalheim bei Wels, führt seither den Palazzo Ducale in Mantua. Aufreiter, vormals Leiter des Ausstellungsmanagements im Belvedere, übernahm die Führung der Galleria Nazionale delle Marche in der Stadt Urbino.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren