Potsdamer Weihnachtsmarkt wegen Sprengstoffverdachts gesperrt

Potsdam (APA/AFP) - Wegen Sprengstoffverdachts hat die Polizei Teile der Potsdamer Innenstadt abgeriegelt. Betroffen von der Sperrung sei au...

  • Artikel
  • Diskussion

Potsdam (APA/AFP) - Wegen Sprengstoffverdachts hat die Polizei Teile der Potsdamer Innenstadt abgeriegelt. Betroffen von der Sperrung sei auch der Weihnachtsmarkt, teilte die Polizei am Freitag auf dem Onlinedienst Twitter mit. Spezialkräfte der Bundespolizei seien in der brandenburgischen Landeshauptstadt eingetroffen, um den verdächtigen Gegenstand zu untersuchen.

Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz mit zwölf Toten am 19. Dezember 2016 werden in diesem Jahr in ganz Deutschland Weihnachtsmärkte besonders geschützt. Die Sicherheitsbehörden sehen zwar keine akute Anschlagsgefahr, sprechen aber von einer „abstrakten Gefährdungslage“. Auf vielen Weihnachtsmärkten wurden Betonbarrieren errichtet, außerdem sind mehr Polizisten in Uniform und in Zivil unterwegs.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren