Ryanair will ab Sommer für neun Maschinen Slots in Berlin-Tegel

Dublin/Berlin (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair hat sich um Start- und Landerechte für neun Flugzeuge am Berliner Flughafen Tege...

  • Artikel
  • Diskussion

Dublin/Berlin (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair hat sich um Start- und Landerechte für neun Flugzeuge am Berliner Flughafen Tegel ab Sommer 2018 beworben. Damit könne Ryanair rund 30 Prozent der verlorenen Air-Berlin-Kapazitäten am Flughafen Tegel ersetzen, teilte das Unternehmen mit. Ryanair rief die Behörden auf, Berlin-Tegel offen zu halten, „wenn und sobald der Flughafen Berlin-Brandenburg öffnet“.

Ryanair hat bereits neun Maschinen am Flughafen Berlin-Schönefeld stationiert. Die Übernahme von Start- und Landerechten in Tegel würde „noch mehr Touristen und Besucher nach Berlin bringen“. Mit „größeren Flugzeugen, höherer Auslastung und effizienten Betriebsabläufen“ würden die Slots „bestmöglich genutzt werden“, versprach Ryanair.

Air Berlin hatte Mitte August Insolvenz angemeldet. Große Teile der Maschinen und Slots will die Lufthansa übernehmen, weitere Teile der britische Billigflieger Easyjet. Derzeit prüft die EU-Kommission die Übernahme. Die Lufthansa hat nach Angaben der Behörde bereits Zugeständnisse gemacht - Medienberichten zufolge geht es auch um Slots in Berlin-Tegel.

In einem Volksentscheid hatte sich im September eine Mehrheit von rund 56 Prozent für eine Weiternutzung Tegels auch nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER ausgesprochen. Der rot-rot-grüne Berliner Senat lehnt die Offenhaltung ab, um die Anrainer von Lärm zu entlasten und das Flughafengelände zu bebauen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

~ ISIN IE00BYTBXV33 WEB http://www.ryanair.com ~ APA527 2017-12-01/18:24


Kommentieren