UN-Sicherheitsrat berät Mitte Dezember über Nordkorea

Am 15. Dezember will der UN-Sicherheitsrat über Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm beraten.

  • Artikel
  • Diskussion
Der UN-Sicherheitsrat in New York.
© AFP

New York, Pjöngjang – Der UN-Sicherheitsrat will am 15. Dezember tagen, um über Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm zu beraten. Eine weitere Zusammenkunft des Gremiums sei voraussichtlich für den 11. Dezember geplant, sagte der japanische UN-Botschafter Koro Bessho. An diesem Termin wolle man sich mit den Menschenrechtsverletzungen in dem asiatischen Land befassen.

Die Vereinten Nationen hatten in der Vergangenheit mehrmals Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Nordkorea angeprangert. Nordkorea arbeitet trotz UN-Sanktionen an der Entwicklung von Atomwaffen sowie Raketen, mit denen das US-Festland getroffen werden kann. Das international nahezu völlig isolierte Land hat dazu mehrere Tests absolviert. Das und ein monatelanger verbaler Schlagabtausch zwischen der nordkoreanischen Führung und US-Präsident Donald Trump haben Sorgen vor einer militärischen Eskalation geschürt. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte