Eisschnelllauf: Keine Olympia-Annäherung Heideggers in Calgary

Calgary (APA) - Der Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Calgary ist für die Österreicher am Freitag nicht optimal verlaufen. Linus Heideg...

  • Artikel
  • Diskussion

Calgary (APA) - Der Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Calgary ist für die Österreicher am Freitag nicht optimal verlaufen. Linus Heidegger verpasste über 5.000 m den angestrebten österreichischen Rekord in 6:23,94 Minuten um 76/100 Sek. und damit auch eine Annäherung an das Olympia-Ticket. Viola Feichtner markierte über 3.000 m persönliche Bestzeit, war im Finish aber durch Schwindelgefühle beeinträchtigt.

„Das ist ziemlich in die Hose gegangen“, sagte Heidegger nach Rang 22 in der B-Division. „Ich habe mich überhaupt nicht gut gefühlt, vor allem technisch. Es kam dementsprechend wenig Kraft am Eis an.“ Der 22-Jährige hofft nun auf den Weltcup nächstes Wochenende in Salt Lake City, um sich eines der 24 5.000-m-Tickets für Pyeongchang zu sichern. „Wenn ich meine Leistung abrufen kann, dann könnte ich mich noch auf den letzen Abdruck qualifizieren.“

Feichtner belegte in der Division B in 4:19,31 Minuten Rang 30. „Ich war auf Kurs, die 4:15 zu knacken. Auf den letzten 800 Metern hatte ich aber Probleme, die Position zu halten und musste mich teilweise aufrichten“, berichtet die 19-Jährige. Am (heutigen) Samstag stiegen auch Floris Root, Armin Hager und Vanessa Herzog in diesen Kanada-Weltcup ein, für die Tirolerin stand zuerst der Bewerb über 1.000 m auf dem Programm.

Ergebnisse Weltcup Calgary:

Herren: 5.000 m - A-Division: 1. Sven Kramer (NED) 6:07,04 Minuten; B-Division: 1. Bob de Vries (NED) 6:10,48. Weiter: 22. Linus Heidegger (AUT) 6:23,94; Weltcupstand (nach drei von sechs Bewerben): 1. Kramer 300 Punkte - 2. Ted-Jan Bloemen (CAN) 240 - 3. Sverre Lunde Pedersen (NOR) 145. Weiter: 35. Heidegger 2

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Damen: 3.000 m - A-Division: 1. Miho Takagi (JPN) 3:57,09. B-Division: 1. Carlijn Achtereekte (NED) 3:58,63. Weiter: 30. Viola Feichtner (AUT) 4:19,31; Weltcupstand (nach drei von sechs Bewerben): 1. Antoinette de Jong (NED) 215 Punkte - 2. Claudia Pechstein (GER) 175 - 3. Ivanie Blondin (CAN) 175


Kommentieren