Gastherme in Wohnung in Wels defekt - Zwei Verletzte

Wels (APA) - Wegen einer defekten Gastherme ist es am Freitagabend in einer Wohnung in Wels zu einem Kohlenmonoxid-Austritt gekommen. Die be...

  • Artikel
  • Diskussion

Wels (APA) - Wegen einer defekten Gastherme ist es am Freitagabend in einer Wohnung in Wels zu einem Kohlenmonoxid-Austritt gekommen. Die beiden Bewohner, die über Kopfschmerzen und Übelkeit klagten, wurden vom Roten Kreuz ins Spital gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wels stellte eine hohe Kohlenmonoxidbelastung fest.

Die Bewohner alarmierten gegen 18.00 Uhr die Feuerwehr, weil sie einen eigenartigen Geruch wahrgenommen hatten. Während die beiden vom Roten Kreuz erstversorgt wurden, führte ein Atemschutztrupp der Feuerwehr in der betroffenen Wohnung in Wels-Neustadt Messungen durch.

Ein Notdienst des städtischen Energieversorgers stellte schließlich an einer Gastherme einen Defekt fest und nahm diese außer Betrieb, wie die Freiwillige Feuerwehr Wels am Samstag informierte. Die Wohnung wurde von den Einsatzkräften belüftet, danach konnte sie wieder gefahrlos betreten werden. Die Feuerwehr empfahl die Installierung von CO-Homemeldern und Rauchwarnmeldern, um auf Gefahren in den eigenen vier Wänden frühzeitig reagieren zu können.


Kommentieren