Pathos und Lichtspiele auf dem AfD-Parteitag

Hannover (APA/Reuters) - Zur Einstimmung der Delegierten beim Parteitag am Wochenende hat die Regie einen Film vorgesehen. In Schwarz-Weiß-B...

  • Artikel
  • Diskussion

Hannover (APA/Reuters) - Zur Einstimmung der Delegierten beim Parteitag am Wochenende hat die Regie einen Film vorgesehen. In Schwarz-Weiß-Bildern holt ein Vermummter zum Wurf aus. Ein alter Mann sucht in einem Abfallkorb nach Brauchbarem. Fußgänger laufen in dichtem Gedränge, sie tragen lange Kleider und Schleier. Schnitt. Ein Schriftzug wird eingeblendet: „Wir wollen unsere Heimat zurück.“

Die Delegierten applaudieren. Die Musik, die die Bilder unterlegt, wird lauter. „Wir gewannen Land zurück.“ Der Beifall schwillt an. Auf dem großen Bildschirm ist nun der Deutsche Bundestag zu sehen. Beifall brandet auf. In satten Farben folgen die Parlamente der 14 Bundesländer, in denen die AfD vertreten ist. Klatschen. Pfiffe. Johlen.

Fotos zeigen die AfD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Alice Weidel und Alexander Gauland. Ein weiterer Schriftzug wird eingeblendet: „Ab jetzt kämpfen wir im Bundestag stetig stärker werdend um unser Deutschland.“ Die Scheinwerfer leuchten nun ins Plenum. In Blau und Rot, den Farben der AfD, schwenken sie über die Delegierten.

Auch nach der Filmvorführung werden den Delegierten die ganze Zeit über Lichtspiele geboten. An den Seitenwänden des Kongresszentrums drehen sich blaue Lichtpunkte, großen Sternen oder Blüten gleich. Dazwischen prangt ein riesiges weißes Logo der Partei: die Buchstaben AfD mit dem nach rechts oben weisenden Pfeil. Das Logo dreht sich im Uhrzeigersinn. Während der Hälfte der Umdrehung weist der AfD-Pfeil nach unten.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren