Umfrage: Deutsche Sozialdemokraten verloren leicht in Wählergunst

Berlin (APA/Reuters) - Die deutschen Sozialdemokraten haben einer Umfrage zufolge in der Wählergunst etwas eingebüßt, seit sie sich für Koal...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/Reuters) - Die deutschen Sozialdemokraten haben einer Umfrage zufolge in der Wählergunst etwas eingebüßt, seit sie sich für Koalitionsgespräche geöffnet haben. Die Zustimmung für die SPD sank gegenüber der Vorwoche um einen Punkt auf 21 Prozent, wie die Emnid-Umfrage im Auftrag der Zeitung „Bild am Sonntag“ ergab.

Die AfD legte einen Punkt auf zwölf Prozent zu. Die übrigen Parteien stagnierten: die Union bei 33 Prozent, die FDP bei neun Prozent, Linkspartei und Grüne bei jeweils zehn Prozent.

SPD-Chef Martin Schulz genießt bei den SPD-Anhängern offenbar auch nach der Abkehr von seinem kategorischen Nein zu Koalitionsgesprächen starken Rückhalt. 95 Prozent der SPD-Anhänger wollen Schulz der Umfrage zufolge als Parteichef behalten. Unter allen Befragten sprachen sich 41 Prozent für seinen Verbleib im Amt aus, 42 Prozent waren dagegen.

Für den Sonntagstrend befragte Emnid von 23. bis 29. November 1.888 Menschen. Zu ihrem Urteil über die Parteichefs wurden am 30. November 507 Personen befragt.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren