VSV trennte sich von Coach Greg Holst

Nach dem Heim-2:4 gegen Innsbruck gibt es für Holst Konsequenzen: Er wird vorerst von Co-Trainer Markus Peintner ersetzt.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach der 2:4-Niederlage gegen die Innsbrucker Haie muss Coach Greg Holst das Feld räumen.
© APA

Villach – Der österreichische Eishockey-Club Villacher SV hat sich am Sonntagabend kurz nach der 2:4-Heimniederlage gegen Innsbruck von Coach Greg Holst getrennt. Die Vereinsspitze reagierte damit auf die jüngste Talfahrt der Kärntner, die in den sieben EBEL-Partien seit der Länderspielpause lediglich vier Punkte holten und derzeit nur auf Tabellenrang neun liegen.

Nachfolger ist zumindest vorerst der bisherige Co-Trainer Markus Peintner, wie Club-Obmann Ulf Wallisch gegenüber der APA - Austria Presse Agentur bestätigte. Weitere Informationen kündigte der VSV für Montag an. Der 63-jährige gebürtige Kanadier Holst fungierte seit knapp zwei Jahren als Headcoach der Villacher und war 2006 ihr bisher letzter Meistertrainer. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte